Navigation
Malteser Geseke

Abenteuer Helfen

Wer lernt, anderen zu helfen, sieht seine Mitmenschen mit anderen Augen. Die Malteser bringen Kindern ab vier Jahren spielend Erste Hilfe bei.

„Abenteuer Helfen“ heißt diese Aktion. Kinder und Jugendliche lernen und üben, wie sie Menschen trösten (also seelisch betreuen), wie sie selbst helfen (also einfache Verbände anlegen) und wie sie schnell Hilfe holen (also den Notruf richtig absetzen) können.

„Abenteuer Helfen“ ist modular aufgebaut und richtet sich an Altersgruppen zwischen vier und 16 Jahren.

Warum Abenteuer Helfen

Die Familie ist traditionell der Ort, an dem Kinder und Jugendliche soziale Kompetenz lernen. Doch diese Keimzelle menschlichen Zusammenlebens verliert aufgrund der veränderten gesellschaftlichen Rahmenbedingungen mehr und mehr an Einfluss.

Sozialisationsinstanzen wie Kindergärten, Schulen, Jugendverbände und Vereine suchen nach neuen Konzepten, um diese Lücke zu schließen.

Wir Malteser wollen diese Institutionen mit unserem Projekt hierbei unterstützen.

Die daraus folgenden Probleme werden durch die zunehmende Perspektivlosigkeit Jugendlicher weiter verschärft. Jugendkriminalität, Drogenmissbrauch, Gewaltbereitschaft und Ausländerhass sind Beispiele für die Konsequenzen aus dieser Entwicklung.

Im Rahmen unserer Jugendarbeit und bei unserer Erste-Hilfe-Ausbildung haben wir feststellen müssen, dass es nicht allein ausreicht, Kenntnisse und Fertigkeiten zu vermitteln: Die Bereitschaft zu helfen muss gezielt gefördert werden. Bei der Ausbildung stoßen wir bei erwachsenen Teilnehmern auf große emotionale Hemmschwellen. In der begrenzten Zeit, die in einem Erste-Hilfe-Lehrgang zur Verfügung steht, können diese Barrieren nur unzureichend überwunden werden.

Möchte man also die Hilfsbereitschaft der Bevölkerung positiv beeinflussen, muss man in einer frühen Lebensphase ansetzen.

Hilfreiches Verhalten und Einfühlungsvermögen für den in Not geratenen Menschen müssen bereits von frühester Kindheit an kontinuierlich ausgebildet werden, um einen nachhaltigen Einfluss auf das Wertegefüge eines Menschen zu haben. Menschen müssen in einer Lebensphase angesprochen werden, in der sie ihr Wertegefühl entwickeln und noch frei von Hemmschwellen sind.

Mit dem Projekt Abenteuer Helfen wollen die Malteser einen spezifischen Beitrag zur Werteentwicklung junger Menschen leisten und den oben genannten Erkenntnissen Rechnung tragen.

Die Module

Abenteuer Helfen umfasst vier Module, die zielgruppengerecht auf die Interessen und Bedürfnisse der jeweiligen Altersstufen ausgerichtet sind.

Kinder von 4 - 6

Einstieg ins Thema Helfen in spielerischer Form:

Geschichten, Bilder und Spiele sind wesentliche Arbeitsformen. Auch wenn der Vorschulbereich (5-6jährige) im Vordergrund steht, ist auch die Arbeit mit jüngeren Kindern möglich.

Kinder von 6 -10

Mit der Ersten Hilfe geht es hier schon richtig zur Sache.

Ein vollständiges Konzept, das jedoch individuell zusammengestellt werden kann, stellt die Grundlage dar. An unterschiedlichen Stellen werden Einstiege und Vertiefungen des Themas Helfen angeboten. Über die Arbeit mit Mandalas, der Erstellung einer eigenen Arbeitsmappe bis zu Puzzle oder

Kinder und Jugendliche von 10 -16 Jährige

Ob Arbeitsgemeinschaft, Jugendgruppenstunde, Projektwoche oder Ergänzung zum Unterricht: Alles ist möglich!

Aufbauend auf dem Konzept der Erste-Hilfe-Ausbildung werden, gegliedert nach Altersgruppen, Themen und Schulformen, alle möglichen Vertiefungsansätze aufgezeigt.

Der Bogen ist weit gespannt: Vom allgemeinen Helfen über den Umgang mit Behinderungen bis hin zum Suchtverhalten reichen die Arbeitsfelder.

Schulsanitätsdienst

Für alle, die mehr wollen:

Wir unterstützen beim Aufbau von Schulsanitäts- oder Schulsozialdiensten.

Abenteuer Helfen nimmt Kinder und Jugendliche ernst, entspricht ihren Wünschen und Bedürfnissen und fordert ihre Tatkraft heraus!

Wir Malteser wollen inmitten der gesellschaftlichen Wertediskussion Zeichen setzen und durch aktives Handeln Position beziehen.

Die Ziele

Das Projekt Abenteuer Helfen verfolgt drei Ziele:

Es verbessert die grundsätzliche Bereitschaft zum Helfen und das Erste-Hilfe-Wissen bei Kindern und Jugendlichen.

Es steigert das Selbstbewusstsein von Kindern und Jugendlichen durch Kompetenzzuwachs und der Möglichkeit zur Verantwortungsübernahme und ist damit z. B. ein wichtiger Beitrag zur Prävention von Suchtverhalten.

Es thematisiert den Dienst am Nächsten und besetzt diese Haltung positiv. Dadurch beugt Abenteuer Helfen Gewalt und Fremdenhass vor.

Online Spenden

Weitere Informationen

Sabrina Lücking
Leiterin Ausbildung
Tel. (02942) 1234
Fax (02942) 1291
E-Mail senden

Unser Spendenkonto: Malteser Hilfsdienst e.V.  |  Pax-Bank  |  IBAN: DE93370601201201216172  |  BIC / S.W.I.F.T: GENODED1PA7